Radikaldemokratische Stiftung e.V.
Bildungs- und Förderwerk ehemaliger Jungdemokrat*innen/Junge Linke

Termine:

"Jungdemokraten 100 Jahre politisch liberal, radikal und emanzipiert"

 

31.Mai.- 2. Juni Gustav Stresemann-Institut, Bonn

 

Eine Veranstaltung der Radikaldemokratischen Stiftung e.V. i.G.

i.V. mit

 

Tatort:        Gustav-Stresemann-Institut e.V., Langer Grabenweg 68, 53175 Bonn

 


Freitag, 31.5.2019

18.00            Anreise, Begrüßung

19.00            Abendessen

20.00            Gemütliches Netzwerken im GSI, Filme, Dokumente, Überraschungen

 

Samstag, 1.6. 2019  

 

09.00            Begrüßung

                      -           Eva Schaaber           Radikaldemokratische Stiftung e.V.                          

                      -           Helga Schuchardt - ehem. liberale Vereinigung                           

                      -           Dr. Wolf-Dieter Zumpfort - Friedrich Naumann-Stiftung f.d.F.                                               

                       

09.30            Treffen der Generationen:

                      Sechs Generationen, vier Parteien und zwei Wege: Jungdemokraten

                     Prof. Dr. Theo Schiller                                                                                

 

10.00            Der erste Kontakt:

                      100 Jahre Jungdemokraten von Weimar bis Berlin 1919-2019

                      Roland Appel                                                                                   

 

10.30            Kaffeepause

 

 11.00            Der Aufstand:

                      Warum ist die Trennung von Kirche und Staat nötiger, aktueller, denn je? 

                     Ingrid Matthäus-Maier              

 

  11.30          Eigentum verpflichtet - Art. 15 GG, Wohnungskrise und sozialliberale Bodenreform

                      Prof. Dr. Florian Rödl / Prof. Dr. Barbara Schönig  

                                                                      

12.00            Die Evolution: Freiheitsrechte versus Herrschaft durch Daten
                                 
 - Statements und gemeinsame Diskussion -

                      Herrschaft der totalen Überwachung? Das Chinesische Social Rating System:

                     Katika Kühnreich, Journalistin und Sinologin                                    

                      Facebook = Fake News: Medien = (a)soziale Medien?                                                    

                      Malte Krückels, Staatssekretär für Medien, Staatskanzlei Thüringen (Linke) ehem. Jungdemokrat

                      Gerhart Rudolf Baum: Grundrechte im Digitalzeitalter!
                      (
FDP) ehemaliger Bundesvorsitzender der Jungdemokraten

                      anschließend: Gemeinsame Diskussion mit dem Plenum
                      Leitung: Roland Appel

 

13.30            Mittagspause


14.30            Migration, Flucht, Multikulturalismus und säkularer Staat

                       Dr. Lale Akgün  (SPD, liberale Muslime)                                

                      Prof. Dr. Helen Schwenken       (Universität Osnabrück JD-LaVo NRW)     

                      Dr. Hans-Peter Knirsch         (DJD- Bundesvors. 76-77)                                              

 

  15.15            Gegen rechten Populismus, Nationalismus und faschistische  Rennaissance

                        Prof. Dr. Christoph Kopke (Ex- JD-BuVo, Rechtsextremismusforscher)

                       Dr. Burkhard Hirsch            (ehem. JD-Landesratsvors. NRW, Ex-Innenminister NRW)            

                       Dr. Susanne Willems           (Geschichtsbüro, Ex-BuVo JD 80er Jahre)                                             

 

16.00           Kaffeepause

16.30            Europa - USA: Handelskrieg und Wettrüsten um 2% ?

                       Claudia Roth         (Bundestagsvizepräsidentin, Menschenrechtlerin)            

                     Otfried Nassauer   (Friedensbewegung)                                                                    

                     Christoph Strässer    (SPD-MR-beauftragter a.D. JD-BuVors. 1977-82)               

                     Prof. Dr. Berthold Meyer (Hess. Friedensforschungsinstitut, Uni Marburg)                         

 

17.15           Aufklärung, Emanzipation und soziale Teilhabe;                         

                      Cony Lohmeier            (JD-BuVo 1981, Gleichstellungsstelle München)                 

                      Dr. Christine Hohmann-Dennhardt (Verfassungsrichterin i.R., erster weiblicher Daimler-Vorstand a.D.)            

                      Helga Schuchardt           (Ingenieurin, Ministerin a.D. - parteilos)                      

                                         

 

 18.00           Energie- und Verkehrswende oder mit dem SUV gegen die Wand? 

                        Dr. Axel Friedrich, UBA a.D., Gutachter f. DHU               

                      E.C. Stolper , stv. Bundesvors. BUND                        

                      N.N.  (Fridays for Future)                                                         angefr.

                      Leitung: Roland Appel

 

18.45            Abendessen

20.00            Dorthin, wo noch niemand gewesen ist:

                      Radikaldemokratie ökologisch-sozialliberale Politik im 21. Jahrhundert

                     Matthias W. Birkwald (Linke), Gerhart Baum (FDP), Claudia Roth (Grüne), Christoph Strässer (SPD)
                      Leitung: Michael Kleff                                                         

 

22.00            Ausklang mit Getränken, Gelegenheit zum Networking

                      

Nebenräume/Foyer: Doku über 100 Jahre Jungdemokratische Politik, Markt der Möglichkeiten: 

Nationale und Internationale Gäste...

verschiedene Initiativen und Organisationen

Sonntag, 2.6.2018       


09.00            Frühstück


10.00             Was ist und wer braucht politisch liberale, radikaldemokratische Politik im  21. Jahrhundert?

                       Was tun, um linksliberale Politik und Bildung zu vernetzen? Alt und Jung  überparteilich

                      für radikaldemokratische Politik?

                Wie könnte Vernetzung von Oldies und Aktivist*innen im radikaldemokratisch-linksliberalen Spektrum aussehen?

               

                      Leitung: Roland Appel, Vorsitzender der Radikaldemokratischen Stiftung e.V.              i.G.

               

12.00            Mittagessen

            Abreise

 ___________________________________________________________________

 Organisatorische Hinweise:

 Tagungsort ist das Gustav Stresemann-Institut Bonn (ehem. Regierungsviertel) Langer Grabenweg 68, 53175 Bonn.

Teilnahmebeitrag: € 70,00   Ermäßigter Beitrag f. Schüler*innen u. Student*innen € 25,00

Überweisung bitte bis zum 27.5.2019 auf das im Anmeldeformular angegebene Konto.        Journalist*innen nach Anmeldung: Frei

Anmeldungen sind bis zum 27.5. 2019 möglich. Übernachtungen im GSI können wir nicht mehr garantieren, weil die Frist dafür abgelaufen ist - trotzdem ist es möglich, dass wir noch Zimmer zubuchen können. Wenn Sie/Ihr Euch jetzt schnell anmeldet, prüfen wir dies sofort und geben zeitnah Rückmeldung. Bitte erst danach überweisen.

Übernachtung mit Frühstück für EUR 98,00 DZ/Ü, EUR 75,00 pro EZ/Ü. Mittag- und Abendessen werden jeweils einzeln vor Ort berechnet. (Buffet mittags 16,00, abends 13,00 EUR.) Wir bitten, sich VERBINDLICH auf dem beiligenden Formular anzumelden, damit wir wissen, mit wievielen Teilnehmer*innen wir rechnen können.